Drucken

Details

Dienstag, 6. Mai 2014

Neues Faltblatt: gelungene bauliche Verdichtung in Aarau

Zur Bewahrung von Identität gehört die sorgfältige Renovation von historischen Bauten. Die Schulanlage Gönhard, ein pavillonartiges Primarschulhaus aus den 50er Jahren, wurde so qualitätsvoll und sorgfältig restauriert und erweitert, dass es gleich unter kantonalen Denkmalschutz gestellt wurde. (Foto: © G. Bally/Keystone)

Nebst der Altstadtstadt, die seit 2004 vom motorisierten Durchgangsverkehr befreit ist, wurden in anderen Stadtteilen historisch wertvolle öffentliche Bauten und Anlagen aus verschiedensten Epochen mit Sorgfalt renoviert, unter Schutz gestellt oder massvoll erweitert. (Foto: © G. Bally/Keystone)

Dieses massgeschneiderte privat lancierte Verdichtungsbeispiel aus dem ruhigen, durchgrünten Gönhardquartier zeigt auf, wie wichtig die Grundstückabschlüsse und Einfassungen für den Erhalt des Quartiercharakters und für die Qualität des öffentlichen Strassenraums sind. (Mehrfamilienhäuser, Augustin-Keller-Strasse, Foto: © G. Bally/Keystone)

Die Stadt Aarau erhält den diesjährigen Wakkerpreis. Der Schweizer Heimatschutz würdigt insbesondere die quartiergerechte und umsichtige bauliche Verdichtung im bereits bebauten Raum. Ein neues Faltblatt der Reihe „Baukultur entdecken“ lädt ein, gelungene Projekte zu erkunden.

Das Stadtgebiet von Aarau ist heute weitgehend überbaut. Wachstum und Entwicklung finden seit längerem innerhalb des Siedlungsgebietes statt. Das neue Faltblatt der Reihe „Baukultur entdecken“ stellt 17 gelungene Projekte vor, die zeigen, wie in Aarau qualitätsvoll gegen innen verdichtet wird.
Neben Erweiterungen und Ersatzneubauten auf Privatgrundstücken in der Gartenstadt von Aarau sind in diesem Wegweiser zur Baukultur auch öffentliche Gebäude und Freiräume gewichtige Themen.
Die 17 vorgestellten Projekte können zu Fuss erwandert werden. In ihrer Gesamtheit vermitteln sie einen interessanten Überblick über die Möglichkeiten einer umsichtigen und klugen Stadtreparatur und Stadtentwicklung im kleinen wie im grossen Massstab.

Das Faltblatt "Baukultur entdecken: Aarau" kann in unserem Shop bestellt werden (CHF 2.- / gratis für Heimatschutzmitglieder).

Preisverleihung am 28. Juni 2014 in Aarau
Die Verleihung des Wakkerpreises findet am 28. Juni um 16 Uhr auf dem Färberplatz in Aarau statt (www.aarau.ch/wakkerpreis). Eine Einladung zum Anlass und zum umfangreichen Rahmenprogramm folgt.

Auskünfte:
Sabrina Németh, Projektleiterin Wakkerpreis, Schweizer Heimatschutz,
Tel. 044 254 57 05, sabrina.nemeth(at)heimatschutz.ch


> Weitere Informationen zum Wakkerpreis

 

 

Medienmitteilungen erhalten

Sie sind Journalist/-in oder Redaktor/-in und möchten regelmässig unsere Medienmitteilungen erhalten.

 

> Mehr dazu