Drucken

Details

Dienstag, 23. Juli 2013

Erfrischendes Eintauchen in die Bäder- und Baukultur: Die schönsten Bäder der Schweiz

Schwimmbad Heiden AR (1932-33) von Beda Heft (Foto: Nina Baisch)

Piscine de Lancy GE, 1967-68 (Bild Schweizer Heimatschutz)

Motta-Freibad (Bains de la Motta) Freiburg, 1923-24 (Bild Schweizer Heimatschutz)

Cauma- und Crestasee in Flims/Trin GR (Bild Schweizer Heimatschutz)

Schwimmbad Solothurn,1927 und 1962-64 (Bild Schweizer Heimatschutz)

Freibad Allenmoos Zürich, 1938-39 (Bild Schweizer Heimatschutz)

Bei herrlichem Sonnenschein laden die Bäder der Schweiz zur erfrischenden Abkühlung ein. «Die schönsten Bäder der Schweiz» zeigt Ihnen, wo es sich in gepflegter Umgebung umrahmt von aussergewöhnlicher Baukultur die Freizeit geniessen lässt.

Das handliche Büchlein im praktischen A6-Format, das in jede Tasche passt. Auf 108 reich bebilderten Seiten lassen sich 51 Bäder aus allen Regionen der Schweiz erkunden. Neben bekannten Höhepunkten der Badekultur in der Schweiz finden sich zahlreiche versteckte Perlen, die es landauf landab zu entdecken gilt.
Die Palette reicht vom nostalgischen Kastenbad über die Strandbäder der Moderne um 1930 bis hin zu aktuellen Freibädern. Der geografische Bogen spannt sich von Arbon bis Genf und von Schafhausen bis Lugano. Ergänzt wird diese Auswahl durch kurze informative Texte zur Geschichte der Schwimmbäder seit dem 19. Jahrhundert.
Das Büchlein eignet sich ebenso zum Schmökern wie als Ausflugsplaner zu Bädern, in denen sich in spannender Baukultur das kühle Nass und die Sonne geniessen lassen.
Die durchgängig zweisprachige Publikation (D und F) kann hier bestellt werden. Der Preis beträgt CHF 16.- (für Heimatschutz-Mitglieder CHF 8.-).

Weitere Informationen:
Patrick Schoeck, Schweizer Heimatschutz
patrick.schoeck(at)heimatschutz.ch
Telefon: 044 254 57 00

 

 

Medienmitteilungen erhalten

Sie sind Journalist/-in oder Redaktor/-in und möchten regelmässig unsere Medienmitteilungen erhalten.

 

> Mehr dazu