Drucken

Details

Dienstag, 8. September 2009

Erneuerung des Restaurants auf der Insel Ufnau: Subtil gestalten in der Kulturlandschaft

Der Ergänzungsbau des Architekten Peter Zumthor integriert sich subtil in die bedeutende Kulturlandschaft der Insel Ufnau.

Der Neubau für die Gaststätte wird den verunstaltenden „Landibau“ und das bestehende Zelt ersetzen.

Das verfeinerte Projekt von Peter Zumthor für ein neues Restaurant auf der Insel Ufnau überzeugt durch seine Rücksichtnahme auf die bestehenden Bauten und die Landschaft, sowie durch seine ge-stalterischen Qualitäten. Der Schweizer Heimatschutz unterstützt deshalb das Projekt und wird dagegen keine Einsprache erheben.

Der Schweizer und der Schwyzer Heimatschutz befürworteten von Beginn weg die Erneuerung der Restaurationsinfrastruktur auf der Insel Ufnau. Die interne Beurteilung des ersten Projektes im Winter 2006/2007 fiel aus rechtlicher und gestalterischer Sicht jedoch unterschiedlich aus. Strengsten Landschaftsschutz-Bestimmungen stand ein interessanter architektonischer Entwurf an einer exponierten Lage gegenüber. Der Heimatschutz erhob eine Einsprache.

Nach den Einspracheverhandlungen im Sommer 2007 entschied sich das Kloster Einsiedeln den Standort und das Volumen des eingereichten Projektes durch den Architekten überprüfen zu lassen. Der Schweizer Heimatschutz erklärte sich bereit, in einer begleitenden Arbeitsgruppe mitzuwirken. Nun liegt ein überzeugendes Resultat vor.

Der geplante Ersatzbau für das Restaurant bildet neu funktional und räumlich zusammen mit  dem barocken Haus zu den zwei Raben und der Scheune eine Gebäudegruppe in der Inselmitte. Der subtil gestaltete Baukörper fügt sich überzeugend in seine Umgebung ein. Durch sein verkleinertes Volumen und seinen neuen Standort wirkt das neue Restaurant bescheidener und nicht mehr als Konkurrenz zu der von zwei Sakralbauten dominierten Kulturlandschaft. Das vorliegende Projekt erfüllt aus der Sicht des SHS die hohen Anforderungen des Ortes.

Der Geschäftsauschuss des Schweizer Heimatschutzes befürwortet deshalb das Projekt für die Erneuerung des Restaurants auf der Insel Ufnau und wird dagegen keine Einsprache erheben.

Für weitere Auskünfte und Fragen:
Adrian Schmid

Geschäftsleiter Schweizer Heimatschutz: 076 342 39 51

Medienmitteilungen erhalten

Sie sind Journalist/-in oder Redaktor/-in und möchten regelmässig unsere Medienmitteilungen erhalten.

 

> Mehr dazu