Drucken

Details

Dienstag, 14. Juli 2009

Publikation zum Schulthess-Gartenpreis 2009: Gärten im Bergell

Die Publikation zum Schulthess-Gartenpreis 2009 widmet sich den Gärten im Bergell.

Im Bergell findet sich eine überraschende Vielfalt an Gartenkultur. Umgeben von steilen Bergflanken lassen sich auf kleinstem Raum 500 Jahre Gartengeschichte erleben. Die neu erschienene Begleitpublikation zum Schulthess-Gartenpreis 2009 vermittelt Hintergrundinformationen zu diesem wertvollen Erbe.


Der Schweizer Heimatschutz hat soeben eine Broschüre veröffentlicht, welche auf das besondere gartenkulturelle Erbe im Bergell aufmerksam macht und der ideale Begleiter für einen Sommerausflug in das Bündner Südtal ist.

Die topographischen Besonderheiten mit steilen Hängen und felsigen Böden sowie die kulturellen Einflüsse von Nord und Süd und aus fernen Ländern liessen im Bergell eine vielfältige und reichhaltige Gartenkultur entstehen. Einen wichtigen Beitrag dazu lieferte über Jahrhunderte die Landadelsfamilie von Salis mit ihren grossen und kleineren Gärten aus unterschiedlichen Zeitepochen.

Zwei Beispiele, welche in den letzten Jahren besonders gut gepflegt und erneuert worden sind, hat der Schweizer Heimatschutz mit dem diesjährigen Schulthess-Gartenpreis ausgezeichnet. Diese beiden Gärten in Bondo und in Soglio werden in der Publikation näher beschrieben, ergänzt mit einem Beitrag über die historische und geographische Situation der Bergeller Gärten. Ein Interview mit Jane Bihr-de Salis, der für verschiedene Anlagen im Bergell verantwortlichen Landschaftsarchitektin, gibt einen persönlichen Eindruck von der Arbeit in historischen Gärten.

Als Abschluss der Publikation macht eine Liste auf weitere gartenkulturelle Besonderheiten im Bergell aufmerksam. Die 36-seitige, farbige Broschüre kann hier bestellt werden. Preis: CHF 5.- (für Heimatschutz-Mitglieder gratis).  

Rückfragen:
Schweizer Heimatschutz, Monika Suter, T 044 254 57 00

Medienmitteilungen erhalten

Sie sind Journalist/-in oder Redaktor/-in und möchten regelmässig unsere Medienmitteilungen erhalten.

 

> Mehr dazu