Drucken

Details

Donnerstag, 2. Juli 2009

Ferien in alten Mauern: Puschlaver Steinhaus in Brusio

Das Puschlaver Steinhaus in Brusio GR ist das fünfte Baudenkmal, welches ab sofort über die Stiftung Ferien im Baudenkmal reserviert werden kann. (Foto: Alexander Gempeler)

Im ehemaligen Heuboden befindet sich heute die Wohnküche, ein Mauerdruchbruch erlaubt den Blick in die Camera und schafft Grosszügigkeit innerhalb der alten Mauern. (Foto: Alexander Gempeler)

Ab sofort kann das fünfte Haus der Stiftung Ferien im Baudenkmal reserviert werden. Das Puschlaver Bauernhaus oberhalb Brusio GR stand lange Jahre leer, bevor es in Zusammenarbeit mit der Denkmalpflege vollständig renoviert worden ist. Bis zu sieben Personen können nun zeitgenössisches Wohnen innerhalb alter Gemäuer erleben.


Das Puschlaver Steinhaus in einem Weiler oberhalb von Brusio GR ist rund 400 Jahre alt. Es zeigt noch heute die typische, bäuerliche Einteilung mit einem Ökonomieteil gegen Norden und einem Wohnteil gegen Süden. Ohne fliessend Wasser, mit nur einem Stromanschluss und seit 40 Jahren unbewohnt – so präsentierte sich das Haus, bevor die Eigentümer dessen Rettung und Sanierung in Angriff nahmen. Wegen des schlechten Zustands war eine vollständige Renovation unumgänglich. Diese wurde in Zusammenarbeit mit der Denkmalpflege durchgeführt. Trotz einigen notwendigen neuen Eingriffen konnte der Charakter des Puschlaver Bauernhauses erhalten bleiben.

Von aussen weisen nur die neu verglasten Fensteröffnungen auf die Sanierung hin. Im Inneren dagegen erlaubt die neue grosse Wohnküche im ehemaligen Heuboden ein zeitgenössisches Wohnen. Mauerdruchbrüche stellen den Bezug zum alten Wohnteil her und geben dem Haus seine Grosszügigkeit. Die harmonische Verschmelzung von Alt und Neu prägt das Haus und erlaubt einen angenehmen Ferienaufenthalt im südlich geprägten Valposchiavo.

Das Steinhaus ist das fünfte Baudenkmal, das durch die Stiftung Ferien im Baudenkmal vermietet wird. Die Stiftung – 2005 durch den Schweizer Heimatschutz gegründet – ermöglicht die Verbindung von Denkmalpflege und Tourismus. Die Gäste geniessen authentische Ferienerlebnisse jenseits der üblichen Angebote; wertvolle Baudenkmäler werden gerettet.

 

Rückfragen: Stiftung Ferien im Baudenkmal, Monika Suter, 044 252 28 72

Information und Reservation unter www.magnificasa.ch

Medienmitteilungen erhalten

Sie sind Journalist/-in oder Redaktor/-in und möchten regelmässig unsere Medienmitteilungen erhalten.

 

> Mehr dazu