Drucken

Details

Donnerstag, 25. Juni 2009

Wakkerpreis 2009: Baukultur entdecken in Yverdon-les-Bains

Rechtzeitig zur Verleihung des Wakkerpreises stellt der Schweizer Heimatschutz eine neue Publikation unter dem Motto "Baukultur entdecken" vor. Sie lädt dazu ein, die architektonischen Höhepunkte von Yverdon-les-Bains kennenzulernen. Zum Beispiel der 2008 eingeweihte Parc des Rives am Seeufer. (Foto Christoph Lehmann)

Am 27. Juni 2009 verleiht der Schweizer Heimatschutz Yverdon-les-Bains den Wakkerpreis. Ein gelungenes Beispiel für den behutsamen Umgang mit dem öffentlichen Raum ist die Aufwertung der Place de l’Ancienne-Poste. (Foto Christoph Lehmann)

Mit einzelnen Bauten gewann Yverdon-les-Bains in den vergangenen Jahren bereits in Fachkreisen zunehmend Anerkennung, so zum Beispiel mit dem "Centre professionnel du Nord vaudois" (2000) vom Architekturbüro Brauen+Wälchli. (Foto G. Bally/Keystone)

Am Samstag, 27. Juni 2009 verleiht der Schweizer Heimatschutz Yverdon-les-Bains den Wakkerpreis. Rechtzeitig zur öffentlichen Preisverleihung ist eine Begleitpublikation erschienen. Sie lädt dazu ein, die Stadt am Neuenburgersee neu zu entdecken und die architektonischen Höhepunkte der Gegenwart und Vergangenheit kennenzulernen.


Die Stadt Yverdon-les-Bains erhält den Wakkerpreis des Schweizer Heimat­schutzes für ihren Umgang mit dem öffentlichen Raum, für die vorbildliche gemeindeübergreifende Zusammenarbeit und für den spürbaren Gestaltungs­willen der Gemeindebehörden. Die bis anhin etwas unterschätzte Stadt hat es in den letzten Jahren ausgezeichnet verstanden, ihre historischen Bauten zu pflegen und gleichzeitig gute Neubauten entstehen zu lassen.  

Altes und Neues entdecken
Sei es das aufgewertete Seeufer mit dem Parc des Rives, die neu gestaltete Place de l’Ancienne-Poste in der Altstadt oder das Berufsbildungszentrum am Stadtrand – die Architektur in Yverdon-les-Bains überzeugt und lohnt eine genauere Betrachtung. Das soeben erschienene Faltblatt "Baukultur entdecken" lädt dazu ein, die Bauwerke und öffentlichen Plätze der Stadt zu Fuss oder mit dem Velo neu kennenzulernen. Vorgestellt werden neben herausragenden Bauten der Gegenwart auch sehenswerte Baudenkmäler der jüngeren und älteren Vergangenheit.

Die Publikation ist eine Gemeinschaftsproduktion des Schweizer Heimatschutzes mit seiner kantonalen Sektion und der Stadt Yverdon-les-Bains. "Baukultur entdecken" ist in Deutsch und Französisch erhältlich. Das handliche Faltblatt liegt beim Kur- und Verkehrsbüro von Yverdon-les-Bains auf oder kann hier bestellt werden.  

Preisverleihung am Samstag, 27. Juni 2009
Eine ideale Gelegenheit für den Besuch der Hauptstadt des Waadtländer Nordjuras bietet die offizielle Verleihung des Wakkerpreises. Sie findet am Samstag, 27. Juni um 17.00 Uhr auf der Place Pestalozzi statt: Philippe Biéler, Präsident des Schweizer Heimatschutzes, wird im Rahmen dieser öffentlichen Veranstaltung die Leistungen der Stadt würdigen und dem Stadtpräsidenten Rémy Jaquier einen Check im Wert von CHF 20'000.- überreichen. Der Ende Juni 2009 zurücktretende Stadtpräsident wird somit als eine seiner letzten Amtshandlungen die äusserst begehrte Auszeichnung entgegennehmen.

Yverdon-les-Bains nimmt die Verleihung des Wakkerpreises zum Anlass für ein Stadtfest, das den ganzen Nachmittag und bis in die Nacht hinein andauern wird. Neben reichlich Speis und Trank werden verschiedene musikalische Einlagen und Konzerte, u.a. von Thierry Romanens, Feststimmung verbreiten.  

Rückfragen:
Schweizer Heimatschutz, Peter Egli, Tel. 044 254 57 00

Medienmitteilungen erhalten

Sie sind Journalist/-in oder Redaktor/-in und möchten regelmässig unsere Medienmitteilungen erhalten.

 

> Mehr dazu