Drucken

Details

Montag, 8. Juni 2009

Der Schoggitaler 2009 unterstützt Nationalpärke und Naturpärke

Parc Chasseral: Die Region um den Chasseral (BE/NE) hat sich um das Label Regionaler Naturpark beworben. (© Roland Gerth)

Parc Adula: In der Region Adula (GR/TI soll ein neuer Nationalpark entstehen. (© Remo Kundert)

Wildnispark Zürich: Vor den Toren der Stadt Zürich entsteht der erste Naturerlebnispark der Schweiz, in dem ein neuer Urwald heranwächst. (© Wildnispark Zürich)

Der Erlös der diesjährigen Schoggitaler-Aktion wird für neue Nationalpärke und Naturpärke in der Schweiz eingesetzt. Seit ihrer Gründung vor 100 Jahren setzt sich Pro Natura für den Erhalt einzigartiger Landschaften, Natur- und Kulturwerten ein. Mit dem Schoggitaler fördern Pro Natura und der Schweizer Heimatschutz dieses Jahr die Schaffung neuer Pärke, um diesem Ziel ein Stück näher zu kommen.


Die diesjährige Schoggitaler-Aktion unterstützt neue Nationalpärke und Naturpärke. Erst seit 2007 hat die Schweiz gesetzliche Grundlagen, welche die Schaffung dieser grossen Schutzgebiete in drei Kategorien ermöglichen: Derzeit gibt es zwei Projekte für neue Nationalpärke, zwei Dutzend Projekte für Regionale Naturpärke und einige Projekte für Naturerlebnispärke verteilt in der ganzen Schweiz. Als Gründerin des ersten Schweizerischen Nationalparkes im Engadin setzt sich Pro Natura seit 100 Jahren für Schutzgebiete und Pärke ein. Mit der Schaffung von neuen Pärken setzt sie diese Arbeit fort. Sie fördert Parkprojekte konzeptionell und finanziell, macht sie bekannt und arbeitet in vielen aktiv mit. Zusammen mit den Regionen engagiert sich Pro Natura dafür, dass die Pärke für Mensch und Natur Gewinn bringen.

Einzigartige Landschaften erhalten
Einerseits wird mit dem Schoggitaler-Erlös der Aufbau neuer Pärke unterstützt. Andererseits wird das Geld eingesetzt, um in den neuen Pärken wichtige Biotop- und Artenschutzprojekte anzustossen und umzusetzen. Die Nationalpark-Projekte Locarnese (TI) und  Adula (GR/TI) stehen dabei im Vordergrund. Aber auch in vielen Naturpark-Projekten wie zum Beispiel Binntal (VS), Val Müstair (GR) oder Chasseral (BE/NE) sorgt Pro Natura mit ihrer Fachkenntnis und Finanzbeiträgen dafür, dass sie für die Natur einen Gewinn bringen. Daneben werden aus dem Erlös der traditionellen Schoggitaler-Aktion weitere Projekte für den Natur- und Heimatschutz in der Schweiz finanziert.

Schoggitaler ab September im Verkauf
Die diesjährige Schoggitaler-Aktion von Pro Natura und dem Schweizer Heimatschutz findet in der Deutsch- und in der Westschweiz vom 2. – 12. September 2009 statt, im Tessin vom 12. – 19. September 2009. Rund 50'000 Schülerinnen und Schüler werden auf der Strasse und an Haustüren die süssen Taler für eine gute Sache an den Mann und an die Frau bringen. Von jedem verkauften Taler fliessen 50 Rappen in ihre Klassenkasse, als Dankeschön für den Einsatz zugunsten von Natur- und Heimatschutz. Doch nicht alleine das: Lehrkräfte von teilnehmenden Klassen erhalten eine informative Unterrichtshilfe zum Thema Pärke und Schutzgebiete. Damit hat die Schoggitaler-Aktion auch einen wichtigen pädagogischen Nutzen für die Kinder.

Weitere Auskünfte: Brigitte Brändle, Leiterin Talerbüro, Tel 044 262 30 86

Links:
www.pronatura.ch/neue-paerke
www.schoggitaler.ch

Medienmitteilungen erhalten

Sie sind Journalist/-in oder Redaktor/-in und möchten regelmässig unsere Medienmitteilungen erhalten.

 

> Mehr dazu