Drucken

Details

Donnerstag, 28. August 2008

Mit Schoggitaler und „Geissenpeter“ Lebensvielfalt sichern

Biodiversität steht für die Vielfalt der Arten, der Lebensräume und der genetischen Ressourcen. Jede Art hängt von anderen ab und hilft auch, die Lebensgrundlagen des Menschen zu sichern. Deshalb müssen wir Sorge zu ihr tragen. Zumal in der Schweiz schon heute rund die Hälfte aller Tier- und Pflanzenarten durch menschliche Eingriffe gefährdet oder vom Aussterben bedroht sind, zum Beispiel Libellen, Schmetterlinge und Orchideen.

Die beliebte Schoggitaleraktion für Natur- und Heimatschutz von Pro Natura und vom Schweizer Heimatschutz, die vom 3. bis 13. September (Tessin 13. bis 20. September) stattfindet, will dem Verlust der Biodiversität entgegensteuern. Mit einem Teil des Verkaufserlöses wird das Pro Natura-Projekt „Allegra Geissenpeter“ finanziert. Es sieht vor, mit Stiefelziegen ausgewählte Magerwiesen in den Kantonen Graubünden, Tessin und Wallis zu beweiden. Da sich diese Vierbeiner sehr wählerisch verpflegen", durchlichten sie die Weiden und schaffen zugleich Lebensraum für seltene Tier- und Pflanzenarten. Der übrige Aktionsertrag kommt den beiden Trägerverbänden, Schweizer Heimatschutz und Pro Natura, für andere Aufgaben im Bereich Natur- und Heimatschutz zu Gute. Vom Talerverkauf profitieren zudem Kleinbauern in Ghana, weil für den Schoggitaler ausser Schweizer Bio-Vollmilch auch Kakao und Zucker verwendet werden, die nach den Max Havelaar-Prinzipien gehandelt werden. Das sichert den dortigen Menschen stabile und faire Preise.

Viele gute Gründe also, um den Schulkindern auch dieses Jahr mit einer offenen Hand zu begegnen!

Weitere Auskünfte: Brigitte Brändle, Leiterin Talerbüro, Tel 044 262 30 86, info@schoggitaler.ch

Download

Medienmitteilungen erhalten

Sie sind Journalist/-in oder Redaktor/-in und möchten regelmässig unsere Medienmitteilungen erhalten.

 

> Mehr dazu