Drucken

Details

Montag, 13. August 2007

Schoggitalerverkauf 2007 im September

Unterstützung für ein alpines Holzhaus

Das Huberhaus in Bellwald VS ist das erste Objekt der
Stiftung Ferien im Baudenkmal, dessen Renovation
durch den Schoggitaler 2007 unterstützt wird.

Ab dem 5. September 2007 beginnt der diesjährige Schoggitalerverkauf durch die Schulkinder. Mit dem Erlös wird die durch den Schweizer Heimatschutz gegründete Stiftung Ferien im Baudenkmal unterstützt. Als erstes Objekt konnte sie das Huberhaus in Bellwald übernehmen. Zurzeit wird das Holzhaus sanft renoviert und als Ferienwohnung umgenutzt.

Das Huberhaus in Bellwald im Oberwallis ist ein typischer alpiner Blockbau aus dem 16. Jahrhundert. Seit rund 70 Jahren steht es leer und ist dringend renovationsbedürftig. Vor gut einem Jahr konnte es von der Stiftung Ferien im Baudenkmal übernommen werden. Diese durch den Schweizer Heimatschutz gegründete Organisation hat zum Ziel, leer stehende und gefährdete Baudenkmäler zu übernehmen, sanft zu renovieren und darin Ferienwohnungen anzubieten. Dadurch kann einerseits das Baudenkmal erhalten und andererseits ein attraktives Ferienangebot geschaffen werden.

Rettung dank Feriennutzung
Die Erbauungszeit des Huberhauses ist unbekannt, vermutlich gehen die ältesten Teile ins 16. Jh. zurück. Der letzte Bewohner war bis 1891 ein Klemenz Huber. Auf ihn geht der Name „Huberhaus“ zurück. Von den späteren Besitzern wurde das Haus nur noch als Abstellort für Gerätschaften und als Schreinerwerkstatt genutzt. Das Huberhaus ist ein traditioneller, alpiner Holzbau. Ein gemauerter Teil mit einem Keller bildet den Sockel. Darüber liegt im hinteren, ebenfalls gemauerten Teil die Küche, die sich über beide Geschosse erstreckt. Im vorderen Teil aus Holz (Strickbau) befindet sich die Stube, darüber die Schlafkammer.
Die Renovation wird zurückhaltend vorgenommen, die Einteilung des Hauses vollständig beibehalten. Wo immer möglich wird die vorhandene Bausubstanz bewahrt und repariert. Nach der Renovation wird das Haus vier bis sechs Gästen eine einfache, aber gemütliche Ferienunterkunft bieten. In der Stube mit dem Specksteinofen und der alten Schlafkammer wird sich noch der Charme der einfachen, bäuerlichen Behausung erleben lassen. Küche und Bad sind modern und funktional. Die Ausstattung wird aus einer Mischung aus traditionellen und modernen Elementen bestehen.

Neben dem Huberhaus in Bellwald VS werden drei weitere Objekte, das Türralihuus in Valendas GR, die Casa Döbeli in Russo TI und die Mollards-des-Aubert VD mit dem Schoggitaler unterstützt. Ein zweiter Teil des Verkaufserlöses geht an weitere Projekte des Schweizer Heimatschutzes und von Pro Natura zum Erhalt von Baudenkmälern, bzw. zur Förderung der einheimischen Tier- und Pflanzenwelt.


Weitere Informationen: www.magnificasa.ch (Seite ist ab 29.8.2007 in Betrieb) oder www.heimatschutz.ch > Ferien im Baudenkmal

Weitere Informationen zum Talerverkauf: Brigitte Brändle, Leiterin Talerbüro, 044 262 30 86

Download

Medienmitteilungen erhalten

Sie sind Journalist/-in oder Redaktor/-in und möchten regelmässig unsere Medienmitteilungen erhalten.

 

> Mehr dazu