Drucken

Details

Freitag, 29. Dezember 2006

Werbe-Dias beeinträchtigen die Landschaft

Werbeprojektionen auf unberührte Bergflanken stellen eine massive Beinträchtigung der natürlichen Gebirgslandschaften dar (Bild: www.romankoch.ch).

Der Schweizer Heimatschutz lehnt die Projektion von Werbebotschaften auf unberührte Bergflanken mit Nachdruck ab. Diese Art von Werbung stellt eine massive Beeinträchtigung der eindrücklichen Gebirgslandschaften dar.

Das Bergmassiv des Piz Corvatsch bildet den Kern der schönsten Gebirgslandschaft Graubündens, welche die Oberengadiner Seenlandschaft sowie die Berninagruppe umfasst. Das Gebiet ist gemäss Bundesinventar eine Landschaft von nationaler Bedeutung und als Wander- und Tourengebiet weltberühmt. Die Qualität einer solchen Landschaft liegt zu einem wesentliche Teil in ihrer Ästhetik. Diese kommt in klaren Winternächten besonders ausdrucksvoll zur Geltung.

Seit dem 25. Dezember 2006 ist in den Abend- und Nachtstunden auf der Nordflanke des Piz Corvatsch in der Bündner Gemeinde Silvaplana eine gigantische Werbebotschaft zu sehen. Der Schweizer Heimatschutz lehnt diese Verkommerzialisierung der Alpenwelt mit Deutlichkeit ab. Die Werbebotschaften beeinträchtigen das majestätische Landschaftsbild und zerstören ein einzigartiges Naturerlebnis.

Download

Medienmitteilungen erhalten

Sie sind Journalist/-in oder Redaktor/-in und möchten regelmässig unsere Medienmitteilungen erhalten.

 

> Mehr dazu