Drucken

Details

Dienstag, 15. August 2006

Mit Schoggi Flüsse befreien!

Renaturiertes Ufer der Aare beim Limmatspitz AG.
Bild: Christoph Flory / creaNatira

Der Doubs im Herbstlicht. Schoggitalererlös für mehr naturnahe Flüsse.
Bild: Pro Natura Jura / Jean-Paul Lüthi

Schulkinder werden ab dem 6. September wieder den bekannten Schoggitaler von Pro Natura und Schweizer Heimatschutz verkaufen. Mit dem diesjährigen Erlös werden vor allem begradigte, verbaute und künstlich überdeckte Flüsse und Bäche wieder naturnah gestaltet, damit bedrohte Fliessgewässer-Lebewesen wieder zu ihren Lebensräumen kommen; wie geschehen am Limmatspitz im Kanton Aargau oder am Doubs im Jura.

Der Schoggitaler-Verkauf 2006 startet ab dem 6. September. Dann werden wieder Schulkinder in allen Regionen der Schweiz für Natur- und Heimatschutz und die eigene Klassenkasse die bekannten goldenen Taler anbieten. In der Deutschschweiz dauert der Verkauf bis am 16. September, in der Romandie und im Wallis vom 13. - 23. September sowie im Tessin vom 16. - 23. September. Dieses Jahr fliesst der Haupterlös in Projekte von Pro Natura zur Renaturierung verbauter, begradigter oder überdeckter Flüsse und Bäche. An über 50 Fliessgewässer-Renaturierungen in der ganzen Schweiz arbeitet Pro Natura im Rahmen ihrer Kampagne «Befreit unsere Flüsse!». Mit Kreativität, Kraft und Geduld werden in allen Regionen der Schweiz Bäche und Flüsse renaturiert.

Es lebe der Doubs!
Zum Beispiel am Doubs im Kanton Jura: Zusammen mit einem Bauern in Masesselin konnten Flächen auf dessen Land für die Natur aufgewertet werden; ein einst künstlich eingedolter Bach wurde wieder ans Tageslicht geholt sowie ein Biotop angelegt. Durch diese gezielten Eingriffe entwickelt sich in der Umgebung langsam eine Feuchtwiese. Die zukunftsweisende Zusammenarbeit von Naturschutz und Landwirtschaft ist der Kern des Projekts «Vive le Doubs» und wird weitergeführt. Gezielte Eingriffe sind wichtig damit die Artenvielfalt in und am Gewässer erhalten werden kann. Beispielsweise blüht die feuchtigkeitsliebende Schachblume wieder am Doubs, nachdem sie für Jahrzehnte dort nicht mehr gesichtet wurde.

Wieder entstanden: Naturparadies Limmatspitz
Pro Natura Renaturierungsprojekte sind immer an die lokalen Möglichkeiten und Bedürfnisse angepasst. Am Limmatspitz bei Gebenstorf AG beispielsweise wurde in den vergangenen Jahren der Zusammenfluss von Limmat und Aare naturnah gestaltet, damit sich wieder auentypische Naturprozesse einstellen können. Das Projekt der Pro Natura Sektion Aargau ist inzwischen abgeschlossen und gilt als Vorzeige-Objekt für die weiteren geplanten Pro Natura Renaturierungen. Uferverbauungen wurden entfernt, ein Unterwasserkanal eines Kleinkraftwerkes ausgeweitet, ein neuer Seitenarm geschaffen und neue, natürliche Buchten ermöglicht. Die wieder entstandene Strukturvielfalt in diesem Gebiet verbessert die Lebensbedingungen für die Tiere und Pflanzen in und an den Flüssen. Ein grosser Erfolg, den Pro Natura in ähnlicher Weise mit Hilfe der Einnahmen aus dem Schoggitalerverkauf 2006 an vielen Orten in der Schweiz wiederholen möchte.

Weitere Teile des Erlöses gehen an andere Projekte von Pro Natura und vom Schweizer Heimatschutz zur Förderung und zum Erhalt der einheimischen Tier- und Pflanzenwelt, bzw. von Baudenkmälern und Kulturlandschaften.



Eine Auswahl von Pro Natura Fliessgewässerprojekten unter www.pronatura.ch > «Befreit unsere Flüsse!»

Weitere Informationen zum Talerverkauf:
Brigitte Brändle, Leiterin Talerbüro, Tel 044 262 30 86

Download

Medienmitteilungen erhalten

Sie sind Journalist/-in oder Redaktor/-in und möchten regelmässig unsere Medienmitteilungen erhalten.

 

> Mehr dazu