Drucken

Details

Dienstag, 27. November 2018

Zeitschrift Heimatschutz/Patrimoine: Auf eine Tasse Kaffee

Im Café Odeon in Zürich, einem der «schönsten Cafés und Tea Rooms der Schweiz» (Foto: Schweizer Heimatschutz, Oliver Marc Hänni)

Die neuste Ausgabe der Zeitschrift Heimatschutz/Patrimoine ist den «schönsten Cafés und Tea Rooms» in allen Regionen der Schweiz» gewidmet.

In der Ausgabe 4/2018 der zweisprachigen Mitgliederzeitschrift Heimatschutz/Patrimoine geht der Schweizer Heimatschutz auf die Qualität der Innenausstattungen von Gaststätten, auf betriebliche Herausforderungen der Cafés und Tea Rooms aber auch auf besondere Aspekte der Kaffekultur ein. Einige der Beiträge:

  • Eine Kaffeehauskultur wie in Wien, Budapest oder Buenos Aires hat die Schweiz zwar nicht zu bieten. Umso überraschender ist die grosse Vielfalt an bemerkenswerten Lokalen, die als Orte des Genusses, des Austauschs und des Innehaltens eine Renaissance erleben.
  • In Basels Altstadt residierte die Schweizerische Volksbank. Seit 1999 betreibt dort das «unternehmen mitte» das grösste Kaffeehaus der Schweiz. Ein Gespräch mit den Gesellschaftern Pola Rapatt und Daniel Häni. 
  • Die Heimatschutzsektion St. Gallen/Appenzell Innerrhoden stellt besondere Räume von Cafés und Restaurants vor – ein etwas anderer «Beizenführer».
  • In Zürich besitzt die Familie Guggisberg das historische Altstadthaus mit der Conditorei Café Schober. Die Eigentümer müssen knallhart rechnen, wollen sie den Gastrobetrieb am Leben erhalten.

Weitere Themen: Der mit neuem Leben gefüllte grosse Werkhof in Freiburg, die Pläne für eine eidgenössische Volksinitiative von Pro Natura, BirdLife Schweiz, der Stiftung Landschaftsschutz und dem Schweizer Heimatschutz gegen das Bauen im Nichtbaugebiet und die Hammerschmiede in Seengen AG, ein Prunkstück schweizerischer Handwerkskultur.

Für weitere Auskünfte und Fragen:
Peter Egli, Redaktor, Tel. 044 254 57 00

Die Zeitschrift kann unter www.heimatschutz.ch/shop kostenlos bestellt werden.

Unter www.heimatschutz.ch/zeitschrift ist die Zeitschrift online verfügbar.

Medienmitteilungen erhalten

Sie sind Journalist/-in oder Redaktor/-in und möchten regelmässig unsere Medienmitteilungen erhalten.

 

> Mehr dazu