Drucken

Details

Montag, 14. November 2016

Die schönsten Museen der Schweiz – Orte der Kunst

Julia Steiner, here and where, Abbatiale de Bellelay, 4.6.-11.9.2016, Bellelay BE / Foto: Christoph Oeschger

Kunsthaus Glarus, Glarus GL / Foto: Christoph Oeschger

Augustin Rebetez, Colloque des Oiseaux, 2016, Musée des beaux-arts, Le Locle NE / Foto: Christoph Oeschger

Musée d’art et d’histoire de Fribourg, Fribourg FR / Foto: Christoph Oeschger

HeK (Haus der elektronischen Künste Basel), Münchenstein BL / Foto: Christoph Oeschger

Museo Hermann Hesse, Montagnola / Collina d’Oro TI / Foto: Christoph Oeschger

Kirche Sogn Gieri, Rhäzüns GR / Foto: Christoph Oeschger

Skulpturenpark Bernhard Luginbühl, Mötschwil BE / Foto: Christoph Oeschger

Museo Vincenzo Vela, Ligornetto TI / Foto: Christoph Oeschger

Baukunst für die Bildenden Künste: Im zweiten Band der "schönsten Museen der Schweiz" stellt der Schweizer Heimatschutz 50 "Orte der Kunst" vor. Entdecken Sie gelungene Verbindungen zwischen Kunst und Architektur aus verschiedenen Epochen, quer durchs Land im handlichen Postkartenformat.

Das Zusammenspiel von Kunst, Architektur und Umgebung ist für den Schweizer Heimatschutz von besonderem Interesse. Die Künste spiegeln und hinterfragen die Werte und Ideale, aber auch die Herausforderungen und Veränderungen einer Gesellschaft. Die Bauwerke, die als Plattform für künstlerisches Schaffen erbaut oder genutzt werden, sind deshalb besonders aufschlussreiche Zeugen ihrer Zeit und Ausdruck einer bestimmten Haltung. Die neue Publikation der zweiteiligen Reihe "Die schönsten Museen der Schweiz" zeigt die grosse Bandbreite dieser Haltungen auf.

Hochkonjunktur der Bildenden Künste
Seit Bildende Kunst als Kapitalanlage entdeckt wurde, heizen die spektakulären Preisentwicklungen auf dem internationalen Kunstmarkt auch hierzulande die Produktion an. Für die stets wachsenden Sammlungen wird gebaut, und der Entwurf von Kunstmuseen ist weltweit zu einer der prestigeträchtigsten Architekturaufgaben überhaupt geworden. Was passiert in der Schweiz? Wo wird auch abseits der medialen Scheinwerferlichter Eigenständigkeit und Qualität geboten? 

Kunstverständnisse und Wertvorstellungen im Wandel der Zeit
Der Entscheid, was sammlungswürdig ist und was wo der Öffentlichkeit präsentiert wird, gibt Aufschluss über Kunstverständnisse und Wertvorstellungen. In der fast vollständig ausgemalten Kirche Sogn Gieri in Rhäzüns GR übernehmen frühmittelalterliche Fresken eine wesentliche Funktion der Architektur, und im kürzlich eröffneten HeK (Haus der elektronischen Künste Basel) raubt ein architektonisch umgesetzter "glitch" einigen Bauteilen ihre Funktionalität. Lassen Sie sich von unserer vielfältigen Auswahl zu einem Besuch und zur Auseinandersetzung mit Bauten, Kunst und Werten anregen!

> Eine vollständige Objektliste sowie Pressebilder in hoher Auflösung mit Legenden stehen hier zum Download bereit (Dropbox).

 

Bestellinfos:
120 reich bebilderte Seiten
Format A6, zweisprachig D/F
Verkaufspreis: CHF 16.–
Heimatschutzmitglieder: CHF 8.–
ISBN 978-3-9524632-0-8

Bestellung unter: www.heimatschutz.ch/shop

Für weitere Auskünfte und Fragen:
Schweizer Heimatschutz, Françoise Krattinger
Tel. 044 254 57 08, francoise.krattinger(at)heimatschutz.ch

 

 

Medienmitteilungen erhalten

Sie sind Journalist/-in oder Redaktor/-in und möchten regelmässig unsere Medienmitteilungen erhalten.

 

> Mehr dazu