Drucken

Details

Mittwoch, 9. März 2016

Zeitschrift Heimatschutz/Patrimoine: Freiräume und Gärten unter Druck

Die aktuelle Ausgabe der Zeitschrift Heimatschutz/ Patrimoine ist der schweizweiten Kampagne «Gartenjahr 2016 – Raum für Begegnungen» gewidmet. Im Bild der Kannenfeldpark in Basel. (Foto: Schweizer Heimatschutz)

Die aktuelle Ausgabe der zweisprachigen Mitgliederzeitschrift Heimatschutz/Patrimoine ist dem Gartenjahr 2016 gewidmet. In verschiedenen Hintergrundartikeln werden heutige Herausforderungen für Gärten und Parks beschrieben. Seien es die Schutzbemühungen für gefährdete Parks im Kanton Tessin, die Sanierung von vergifteten Vorgärten oder die anspruchsvolle Neugestaltung von Flussufern – die beschriebenen Themen zeigen, dass der Erhalt und die Entwicklung von Freiräumen und Gärten ein brennendes Thema ist. Es ist Zeit zum Handeln.

Der Schweizer Heimatschutz setzt sich für eine sorgfältige Entwicklung der Siedlungsgebiete ein. Dabei spielen Grün- und Freiräume eine zentrale Rolle. In der schweizweiten Kampagne «Gartenjahr 2016 – Raum für Begegnungen» (www.gartenjahr2016.ch) zündet der Schweizer Heimatschutz deshalb ein Feuerwerk an Aktivitäten zum Schutz der Grünanlagen. In der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift Heimatschutz/Patrimoine werden diese vorgestellt, begleitet von vier Hintergrundberichten zum Thema.

Der Zeitschrift ist ein Veranstaltungsprogramm beigelegt, das dazu einlädt, den Heimatschutz vor Ort kennenzulernen. An rund 60 Anlässen in der ganzen Schweiz gibt es Gelegenheit, Neues zu entdecken und Interessantes zu erfahren. Das gesamte Angebot des Schweizer Heimatschutzes zum Gartenjahr 2016 findet sich unter www.heimatschutz.ch/gartenjahr.

Für weitere Auskünfte und Fragen:
Peter Egli, Redaktor, Schweizer Heimatschutz, Tel. 044 254 57 00
 

Die Zeitschrift Heimatschutz/Patrimoine kann hier kostenlos bestellt werden.

> Hier können Sie Seite für Seite durch die aktuelle Ausgabe blättern
 

Medienmitteilungen erhalten

Sie sind Journalist/-in oder Redaktor/-in und möchten regelmässig unsere Medienmitteilungen erhalten.

 

> Mehr dazu