Drucken

Details

Montag, 12. Mai 2014

Einladung zur Verleihung des Schulthess Gartenpreises

Skulpturale Sitzgelegenheiten von Schweingruber Zulauf Landschaftsarchitekten als Gestaltungselemente im Stadtpark. (Foto: Schweizer Heimatschutz)

Tadashi Kawamata (*1953): «Drift Structure», 2010, Damm über den Zellweger-Weiher. (Foto: Schweizer Heimatschutz)

Der Neubau von Morger + Dettli reflektiert sich im Herterweiher. (Foto: Schweizer Heimatschutz)

Mit langfristigen Strategien und einem Vorgehen der kleinen Schritte ist es der Stadt Uster gelungen, aus dem ehemals industriell geprägten Aabach ein grünes Zentrum im Herzen der Siedlung zu formen. Am Samstag, 17. Mai 2014 laden der Schweizer Heimatschutz und die Stadt Uster zur Verleihung des Schulthess Gartenpreises und zum Rahmenprogramm am Aabach ein.

Vom Industriebach zur grünen Mitte
Der Schweizer Heimatschutz verleiht der Stadt Uster den Schulthess Gartenpreis 2014. Damit würdigt die grösste Non-Profit-Organisation im Bereich der Baukultur der Schweiz die Umgestaltung des Aabachs vom Industriekanal in einen grünen Freiraum.
Mitten in der Stadt treffen am Aabach unterschiedlichste Anforderungen zusammen: Ökologie, Hochwasserschutz, Nutzungsansprüche der Bewohnenden und der Wunsch nach einer baulichen Verdichtung. Zusammen mit dem Kanton Zürich und privaten Eigentümern ist es der Stadt Uster gelungen, der zentralen Freifläche im urbanen Raum ein neues Gesicht zu geben. Diese Verknüpfung unterschiedlichster Aspekte in einem Gebiet der städtischen Dichte ist für den Schweizer Heimatschutz vorbildlich und herausragend.

Preisverleihung und Rahmenprogramm
Der Schweizer Heimatschutz und die Stadt Uster laden zur Preisverleihung am Samstag, 17. Mai, nachmittags am Aabach ein. Ab 13.30 Uhr führt ein Parcours vom Stadtcafé beim Stadtpark dem Aabach entlang. Fachleute stehen auf der Route für Fragen und Erklärungen zur Verfügung. Die Preisverleihung, unter anderem mit einer Grussbotschaft des Zürcher Regierungsrates Markus Kägi, findet um 15.30 Uhr im Zellweger-Park statt.

> Weitere Informationen entnehmen Sie der Einladungskarte

> Mehr zum Schulthess Gartenpreis 2014

Informationen:
Patrick Schoeck, Schweizer Heimatschutz, T 044 254 57 07 patrick.schoeck(at)heimatschutz.ch

 

Publikation zum Aabach
Zu den Prozessen rund um den Aabach in Uster hat der Schweizer Heimatschutz eine umfangreiche Publikation herausgegeben. Die massgeblichen Beteiligten kommen mit Beiträgen und im Interview zu Wort.

> Die Publikation kann hier
 bestellt werden (CHF 10.-, für Mitglieder des Heimatschutzes CHF 5.-)


Über den Schulthess Gartenpreis des Schweizer Heimatschutzes
Der Schweizer Heimatschutz verleiht seit 1998 den Schulthess Gartenpreis für herausragende Leistungen auf dem Gebiet der Gartenkultur. Ausgezeichnet werden können die Erhaltung und Pflege historisch wertvoller Gärten und Parkanlagen sowie die Realisierung von besonders qualitätsvollen zeitgenössischen Grünanlagen. Die Preissumme beträgt CHF 25‘000.-. Grosszügiger Stifter ist das Ehepaar Dr. Georg und Marianne von Schulthess-Schweizer aus Rheinfelden.

Medienmitteilungen erhalten

Sie sind Journalist/-in oder Redaktor/-in und möchten regelmässig unsere Medienmitteilungen erhalten.

 

> Mehr dazu