Drucken

Details

Montag, 23. April 2012

Schulthess Gartenpreis 2012 für die Revitalisierung der Aire-Flusslandschaft im Kanton Genf

Schulthess Gartenpreis 2012 des Schweizer Heimatschutzes: Das Groupement Superpositions für die Revitalisierung der Aire-Flusslandschaft im Kanton Genf ausgezeichnet (Bild: Superpositions)

Schulthess Gartenpreis 2012 des Schweizer Heimatschutzes: Das Groupement Superpositions für die Revitalisierung der Aire-Flusslandschaft im Kanton Genf ausgezeichnet (Bild: Superpositions)

Schulthess Gartenpreis 2012 des Schweizer Heimatschutzes: Das Groupement Superpositions für die Revitalisierung der Aire-Flusslandschaft im Kanton Genf ausgezeichnet (Bild: Superpositions)

Die Anforderungen bei der Umgestaltung von Flussläufen sind enorm und verlangen nach einer intensiven Auseinandersetzung mit den unterschiedlichen Ansprüchen von Nutzenden und Anrainern. Das Groupement Superpositions hat mit ihrem interdisziplinären Ansatz bei der Revitalisierung der Aire im Kanton Genf neue Massstäbe gesetzt. Der Schweizer Heimatschutz würdigt dieses vorbildliche Projekt mit dem diesjährigen Schulthess Gartenpreis.

Je nach Sichtweise stellen Flüsse eine Bedrohung für das Kulturland und die Bebauung dar, oder werden als naturnahe Räume und Erholungszonen verstanden. Um diesem Spannungsfeld gerecht zu werden, sind die vier Projektpartner des Groupements Superpositions für die Planung der Revitalisierung der Aire im Kanton Genf eine enge Zusammenarbeit eingegangen.

Das gemeinschaftlich erarbeitete Gesamtprojekt verwebt Fachwissen aus den Bereichen Architektur, Landschaftsgestaltung, Biologie und Ingenieurskunst zu einem linearen Garten, der die vorhandenen Eingriffe des Menschen subtil weiterentwickelt, der Aire den nötigen Freiraum zugesteht und den Anforderungen des Hochwasserschutzes mit klugen und subtil gestalteten Lösungen gerecht wird.

Im Kontext des Siedlungsdruckes im Kanton Genf entwickelt sich der neugedachte Fluss zu einem starken und identitätsstiftenden Frei- und Erholungsraum für die Bevölkerung in diesem wichtigen Entwicklungsgebiet vor den Toren der Grossstadt.

Der Schweizer Heimatschutz würdigt diese aussergewöhnliche und wegweisende Leistung des Groupements Superpositions mit dem Schulthess Gartenpreis 2012. Die Begeisterung für das Projekt hat die Fachkommission des Schulthess Gartenpreis dazu bewegt, die Öffnung hin zu einem wesentlich grösseren Massstab zu vollziehen.


Gerne laden wir Sie zur Preisverleihung am 25. Mai 2012 um 14 Uhr im Couvert de Certoux am Ufer der Aire ein.
> Einladungskarte (PDF)


Anlässlich der Preisverleihung erscheint eine Begleitpublikation zur Arbeitsweise der Preisträger und zum ausgezeichneten Projekt.
> Mehr dazu

 

Das Groupement Superpositions besteht aus:
- Georges Descombes, Genève, architecte
- Atelier Descombes Rampini SA, Genève, architecture et paysage
- Léman-Eau (ZS Ingénieurs civils SA, B+C Ingénieurs SA), Genève, ingénierie et hydraulique
- BIOTEC Biologie appliquée SA, Delémont, génie biologique

 

Über den Schulthess Gartenpreis
Der Schweizer Heimatschutz zeichnet mit dem Schulthess Gartenpreis seit 1998 besondere Leistungen auf dem Gebiet der Gartenkultur aus. Mögliche Preisträger sind Personen, Institutionen und Gemeinden, die sich um die Realisierung, die Pflege und den Unterhalt von Gärten und Parkanlagen verdient gemacht haben. Die Preissumme beträgt CHF 25‘000.-.

 
 
Für weitere Auskünfte und Fragen:
- Georges Descombes, georges.descombes(at)unige.ch, 078 775 61 17
- Julien Descombes, Atelier Descombes Rampini sa,
julien.descombes(at)adr-architectes.ch, 022 338 02 30
- Patrick Schoeck, Patrimoine suisse, 044 254 57 00

 

Medienmitteilungen erhalten

Sie sind Journalist/-in oder Redaktor/-in und möchten regelmässig unsere Medienmitteilungen erhalten.

 

> Mehr dazu