Drucken

Details

Donnerstag, 3. Juni 2010

Massiver Abbau bei der Denkmalpflege

Entwicklung der Bundesmittel für Heimatschutz und Denkmalpflege (Quelle BAK), Stand 12.05.10 (Mio. CHF).

Das Sparprogramm des Bundesrats bewirkt einen massiven Abbau bei der Denkmalpflege.


Der Bundesrat hat kürzlich die Vernehmlassung zum sogenannten Konsolidierungsprogramm und zur Aufgabenüberprüfung eröffnet. Bei Heimatschutz und Denkmalpflege soll massiv gekürzt werden. Konkret: Von heute 30 Mio Franken auf rund 16 Mio Franken jährlich – also quasi eine Halbierung der Ausgaben. Oder anders gesagt: Mit diesem Sparprogramm droht die Denkmalpflege auszubluten.

Der Schweizer Heimatschutz ist alarmiert und kritisiert diese Pläne. Die Denkmalpflege scheint für den Bundesrat ein rotes Tuch zu sein, da bereits in den letzten Jahren massive Kürzungen nur dank des Widerstands des Parlamentes verhindert werden konnten. Die Grafik dokumentiert diese Entwicklung.

Für weitere Auskünfte und Fragen:
Schweizer Heimatschutz:Adrian Schmid, Geschäftsleiter 076 342 39 51

Medienmitteilungen erhalten

Sie sind Journalist/-in oder Redaktor/-in und möchten regelmässig unsere Medienmitteilungen erhalten.

 

> Mehr dazu