Drucken

Details

Montag, 31. Mai 2010

Zeitschrift Heimatschutz/Patrimoine: Die Kunst des Spazierens

Einer der "schönsten Spaziergänge der Schweiz" führt ins Hochmoor bei Les Ponts-de-Martel NE. (Bild SHS)

Spaziergänge stehen im Mittelpunkt der neusten Ausgabe der zweisprachigen Zeitschrift Heimatschutz/Patrimoine. Sie zeigt unter anderem, wie sich die Kunst des Spazierens im ausgehenden 18. Jahrhundert entwickelt hat und wie man im Freilichtmuseum Ballenberg spazierend in eine vergangene Zeit eintauchen kann.


Beim Spazieren eröffnen sich ganz unterschiedliche Blickwinkel auf unsere Landschaft, auf unsere gebaute Umwelt. Bei den Erkundigungen zu Fuss begegnet man bauhistorischen Perlen, entdeckt Spektakuläres und Un­spektakuläres, erkennt Details und Zusammenhänge. Es ist ein sowohl entspannender wie lehrreicher Genuss – gehen ohne Hast, flanieren, schlendern oder eben, ganz einfach, spazieren.

"Die Kunst des Spazierens" ist Thema der Ausgabe 2/2010 der Zeitschrift Heimatschutz/Patrimoine. Neben der Publikation "Die schönsten Spaziergänge der Schweiz" und einem der darin beschriebenen Ausflugstipps nach Troistorrents im Wallis, geht die Zeitschrift der Geschichte und Kultur des Spazierens nach und folgt einer Familie bei der Erkundigung des Ballenbergs.

Jahresbericht 2009
Mit einem ausführlichen Jahresbericht in der Mitte der Zeitschrift dokumentiert der Schweizer Heimatschutz seine zahlreichen Aktivitäten im vergangenen Jahr. Der Jahresbericht ist als Separatdruck erhältlich und kann hier im Format PDF heruntergeladen werden.

Für weitere Auskünfte und Fragen:
Peter Egli, Redaktor, Schweizer Heimatschutz, Tel. 044 254 57 00  

Die Zeitschrift Heimatschutz/Patrimoine kann hier kostenlos bestellt werden.

Medienmitteilungen erhalten

Sie sind Journalist/-in oder Redaktor/-in und möchten regelmässig unsere Medienmitteilungen erhalten.

 

> Mehr dazu